Bike & Hike

Geführte E-Mountainbike und Bergwandertouren

eMTB Tourenvorschlag

Über alte Militärstraßen


Genieße einen geführten 3 Tages e-Mountainbike Urlaub inkl. Fahrtechniktraining im Pustertal.

Das Pustertal ist eines der größten Längstäler der Alpen und verläuft in Ost-West-Richtung zwischen Lienz in Osttirol und Mühlbach bei Brixen in Südtirol und bietet e-Mountainbikern alles was das Sportlerherz begehrt.

 

Diese drei wunderbaren Touren warten auf dich:

1. Tag: Tilliacher Joch 2.094 m

Eine sehr schöne e-MTB Tour am Beginn unseres gemeinsamen Wochenendes, in Verbindung mit einem Fahrtechniktraining führt uns vorbei an der Porzenhütte hinauf zum Tilliacher Joch (2.094 m). Nach dem schönen Rundblick und einem kurzen Fußmarsch zu den alten italienischen Stellungen geht’s wieder über die alte Militärstraße zurück an unseren Ausgangspunkt. 

Zuvor machen wir aber noch einen kurzen Abstecher zur Porzehütte auf 1.942 m, welche wir bei der Auffahrt rechts liegen gelassen haben.

Mittelschwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig.
Streckenlänge:  ca. 23 km                                  Loser Untergrund:  18 km
Aufstieg: 860 hm                                                  Kies:  2 km
Abstieg:  860 hm                                                  Befestigter Weg:  2 km
                                                                                 Asphalt:  0,5 km
Fahrzeit inkl. Pausen ca. 3,5 Std.


2. Tag: Sillianerhütte 2.447 m

Schon nach dem Start beim Hotel Gesser in Sillian sehen wir unser heutiges Ziel, die westlichste Schutzhütte des Karnischen Höhenweges 403 die Sillianer Hütte, direkt an der österreichischen-italienischen Grenze. Nach dem Sillianer Wichtelpark beginnt der Aufstieg über einen Forstweg zur idyllisch gelegenen Leckfeldalm und zur Sillian Hütte. Immer wieder gibt uns eine Waldlücke den Blick hinunter ins Pustertal frei. Nach der Leckfeldalm erreichen wir die Baumgrenze und einen Sattel auf 2122 m mit einen Wunderbaren Blick zur Sillianer Hütte. Weiter geht’s über einen kurzen Trail, der in einen steilen Karrenweg mündet.

Nach diversen steileren Passagen des Karrenweg erreichen wir den Leckfeldsattel, wo die Plagerei sein Ende findet und wir durch einen herrlichen Dolomitenblick für unsere Mühe belohnt werden.
Die letzten Höhenmeter zur Sillianer Hütte, wo wir eine Rast einlegen um uns für die Abfahrt zu stärken sorgen noch für eine kurze Anstrengung.
Weiter geht’s dann über beeindruckende Trails hinunter ins Sextner Tal. Unzählige Aussichtspunkte laden uns immer wieder zu einer kurzen Fotopause ein. Dazu gehören der Helm, Hahnspielhütte, Helmrestaurant…
Im Sextner Tal angekommen geht’s dann über Innichen zurück nach Sillian.

 

MIttelschwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig.

Streckenlänge:  ca. 39,5 km                                      Loser Untergrund:  8 km
Aufstieg: 1.360 hm                                                      Kies:  17 km
Abstieg:  1.360 hm                                                      Befestigter Weg:  1,5 km
                                                                                        Naturbelassen: 300 m
                                                                                        Asphalt:  12 km
                                                                                        Singletrail: 1 km
Fahrzeit inkl. Pausen ca. 5,5 Std.


3. Tag: Marchkinkele 2.545 m

Die heutige Tour beginnt mit einer kurzen Autofahrt bis zum Grenzübergang Sillian (ca. 10 min.).

Von hier weg führt uns der Weg über die Silvesteralm und wenig später über eine alte Militärstraße, immer mit dem Blick auf die Drei Zinnen hinauf zum Marchkinkele. Die Militärstraße schlängelt sich in mehreren Kehren und angenehmer Steigung hinauf zum Strickberg. Nach dem Erreichen des Strickberg wird die Straße eben und kurz vorm Marchkinkele Gipfel müssen wir die Bikes bei der Marchhütte abstellen um die restlichen Höhenmeter (ca. 30 hm) zum Gipfel zu Fuß zurückzulegen. Am Marchkinkele Gipfel angekommen, welcher an der Grenze zwischen dem italienischen Süd- und dem österreichischen Osttirol liegt, genießen wir den beeindruckenden 360 Grad Rundblick, auch die Überreste der von den Italienern errichteten Militärbunker können wir von hier oben sehen. Nach einer Rast bei der Marchhütte geht es über den Toblacher Höhenweg Trail zurück zur Silvesteralm. Glücklich über das beeindruckende Gipfelerlebnis und der herrlichen Abfahrt über den Toblacher Höhenweg Trail können wir hier noch eine kleine Rast einlegen. Anschließend geht es zurück zum Auto und wir treten die Heimreise an. 

Mittelschwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig.

Streckenlänge:  ca. 33,5 km                                          Loser Untergrund:  11 km
Aufstieg: 1.450 hm                                                          Kies:  200 m
Abstieg:  1.450 hm                                                          Befestigter Weg:  3 km
                                                                                           Naturbelassen: 10 km
                                                                                           Asphalt:  6 km
                                                                                           Singletrail: 3 km
Fahrzeit inkl. Pausen ca. 5 Std.


Übernachtung:                          Hotel Gesser, Sillian (3 Sterne).
                                                      Unterbringung im Zweibettzimmer, Einzelzimmer auf Anfrage.

Preis und Termin:                      Auf Anfrage

Kleingruppe:                              Min. 4, max. 8 Teilnehmer

 Nähere Infos und Anmeldung unter nachstehendem Formular oder unter 
+43 (0) 664 1340932